Table of Contents

Venice Beach 2014

Der Venice Beach - Bekannt aus Film und Fernsehen, geliebt von Straßenkünstlern und Bodybuildern. An diesem kunterbunten Strandabschnitt müsst Ihr einfach mal gewesen sein.

Venice Bach, California

Wer in LA ist muss auf jeden Fall einmal in Venice Beach gewesen sein.

Venice Beach ist etwa 4,5 km lang und schließt südlich an den Strand von Santa Monica an.

Der exzentrische Millionär Abbot Kinney entwickelte 1905 die Gemeinschaft Venice, die er nach seiner italienischen Lieblingsstadt mit Plätzen und Kanälen formte.

Der Venice Canal Historic District befindet sich ganz in der Nähe von Venice Beach und existiert heute noch. Er ist ein sehr beliebter Instagram Foto-Spot und jedem zu empfehlen.

Venice Boardwalk​

Die einen lieben Venice, die anderen hassen es. Wir lieben den “Vibe” in Venice, wir lieben das bunte, laute und vor allem die Vielfältigkeit an diesem Ort.

Auf dem Ocean Front Walk (kurz Boardwalk) findest Du viele Straßenkünstler, Musiker, Maler, Wahrsager, Artisten und natürlich auch Touristen und Locals. 

Die Strandpromenade ist gesäumt von Souvenir- und Verkaufsständen und an den Hauswänden findest Du auch eine Vielzahl verschiedenster Murals (lebensgroße Graffitis). 

In der Graffitiszene wird dieser Teil sogar als Hall of Fame von Venice Beach bezeichnet. Sie dienen auch oft als Kulissen für Fotoshootings.

Wer sich das bunte Treiben lieber aus der Ferne anschaut kann sich in eines der unzähligen Restaurants oder Cafés setzen.

Leider beheimatet Venice auch einige Obdachlose, die Du auch tagsüber immer mal wieder sehen wirst, Du brauchst aber keine Angst vor ihnen zu haben, die meisten möchten nur überleben. Es genügt ein nettes Wort und das Du sie beachtest.

Muscle Beach

Am berühmten Muscle Beach heißt es sehen und gesehen werden. Hier siehst Du Bodybuilder und Fitnessbegeisterte, wie sie ihre Körper trainieren.

Der originale Muscle Beach befand sich in Santa Monica, wurde jedoch 1959 geschlossen, da es hier häufig zu Übergriffen kam. Die Sportler siedelten nach Venice um und richteten sich dort den heutigen Muscle Beach ein. Damit bezeichnet sich auch die Umgebung, in der sich einige Fitness Studios befinden.

Bekannt wurde er vor allem durch berühmte Stammgäste wie z.B. Arnold Schwarzenegger der in den 1960er Jahren regelmäßig hier trainierte bevor er von Filmleuten entdeckt wurde.

Der Venice Skater Park​

Neben dem Muscle Beach bietet Venice noch eine Menge anderer Sportarten an, z.B. Volleyball, Basketball oder Tennis.

Es gibt eigene Wege für Radfahrer und Inlineskater, jedoch ist das wahre Highlight wohl der Skate Park.  Hier kannst Du täglich Skater beobachten die ihre Kunststücke üben, ab und an soll man sogar berühmte Persönlichkeiten hier finden.

Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall, denn Du spürst hier das echte Skater Feeling, dass einen großen Teil des “Venice Vibes” ausmacht.

Insider tip

Mit Hop-On – Hop-Off Bussen kommst Du sehr gut sowohl nach Santa Monica als auch nach Venice Beach.

Mittlerweile kannst Du sogar, für einen schmalen Geldbeutel ($ 7.00 für ein Tagesticket), mit der Metro Bahn bis nach Santa Monica fahren und dann die wenigen Meilen zum Venice Beach laufen.
   


   

Parken in Venice Beach ist an manchen Tagen eine Herausforderung. Es gibt einige Parkplätze, wie z.B. der am Venice Pier, den wir Dir wärmstens empfehlen können. Damals hatten wir $ 9.00 für den ganzen Tag bezahlt.

Wer zu den Venice Canals möchte, sucht sich am Besten dort einen Parkplatz am Straßenrand. Mit viel Glück findest Du sogar ein kostenloses Plätzchen in einer Seitenstraße.