Table of Contents

Santa Monica Pier & Beach 2014

Unser absoluter Lieblingsort in Los Angeles, ist der Santa Monica Beach mit dem berühmten Pier. Wer von Euch würde jetzt auch gerne dort am Strand liegen, dem Rauschen der Wellen zuhören und das bunte Treiben auf dem Pier beobachten?

Auf zum Santa Monica Pier

Wenn der Strand ruft dürfen wir ihn nicht warten lassen, oder?

Das dachten wir uns auch am 2. Tag unseres Los Angeles Aufenthalts, deshalb fuhren wir zum berühmten Strand. Da wir 2013 nur Abends dort waren, wollten wir ihn und das Pier dieses mal auch am Tag erleben.

Willkommen in Santa Monica

Das 2 Tagesticket für den Hop on Hop off Bus erlaubte uns auch die Fahrt bis nach Santa Monica. Wir dachten uns also, sparen wir uns das Auto fahren sowie den Parkplatz und nehmen den Bus. 

Was wir leider nicht beachtet haben war die Dauer der “Reise”. Der Bus benötigt insgesamt mindestens 2,5 Stunden für die Strecke vom Hollywood Boulevard nach Beverly Hills, Umstieg in die nächste Linie und damit nach Santa Monica.

Ebenfalls wichtig zu wissen ist, dass der letzte Bus um 18:20 Uhr fährt.

Wer also unabhängiger sein möchte fährt lieber mit dem Auto.

Der Santa Monica State Beach

Der Santa Monica State Beach erstreckt sich 3,5 Meilen nördlich und südlich des berühmten Piers.  Er verfügt über einen Weg zum Radfahren und Laufen sowie einen schönen Strand.

Ein großer Vorteil ist der Holzsteg, der zum Strand führt. So können ihn auch Personen mit Handicap erreichen. Du musst so auch nicht durch den heißen Sand laufen, wie z.B. am Venice Beach. 

Gehst Du den Weg dann wieder zurück, findest Du in der Nähe der Treppe zum Pier eine Duschstation zum abduschen.

Der Strand in Santa Monica beherbergte, bis zur Verlegung an den Venice Beach 1989, den ursprünglichen Muscle Beach. Dieser befand sich direkt unterhalb des Piers. 

Teile des alten Fitnessbereiches, wie Kletterstangen, Recks und andere Geräte  gibt es auch heute noch. Diese erfreuen sich auch noch größter Beliebtheit, sei es für den Sport oder als Fotomotiv.

Insider tip

Mit Hop-On – Hop-Off Bussen kommst Du sehr gut sowohl nach Santa Monica als auch zum Venice Beach.

Mittlerweile kannst Du sogar, für einen schmalen Geldbeutel ($ 7.00 für ein Tagesticket), mit der Metro Bahn bis nach Santa Monica fahren.

Der weltberühmte Santa Monica Pier

Der Pier besteht eigentlich aus 2 aneinander geführten Piers. Zum einen der schmale Municipal Pier, er wurde 1909 eröffnet und besteht aus  dem rechten Bereich bis hin zum Restaurant. Erst 1916 wurde der Newcomb Pier, oder auch Pleasure Pier genannte Teil angebaut.

1922 wurde das Looff Hippodrome Carousel (Mary go Round) am Anfang des Piers erbaut. Heute gilt es als nationales, historisches Wahrzeichen.

Der Pleasure Pier beherbergt tatsächlich erst seit 1996 den Pacific Park, einen kleinen Vergnügungspark mit dem berühmten Riesenrad, einer Achterbahn, Spielhallen, diversen Souvenir Shops, Restaurants und weiterer kleiner Attraktionen.

In Santa Monica, besser gesagt direkt auf dem Pier endet die berühmte “Historic Route 66”. Das Schild auf dem Pier ist einer der wichtigen und meist fotografierten Punkte.

Das Rauschen der Wellen und die Lichter des Pacific Park machen den Pier gerade nach Sonnenuntergang zu einem fast magischen Ort. Ein Besuch lohnt sich also auf jeden Fall, am besten am Tag sowie am Abend.

Santa Monica Beach & Pier gehört zu unseren absoluten Lieblingsplätzen in Los Angeles, daher kommen wir auch jedes mal wieder hier hin.

Wer in Santa Monica lieber shoppen möchte, dem empfehlen wir die 3rd Street Promenade in der Stadtmitte. Eine schöne breite Einkaufsstraße mit Läden für jeden Geldbeutel.

Insider tip

Parking at the Santa Monica Pier is quite expensive depending on where you are. The price ranges from $ 10.00 per day to $ 15.00 for 1 hour.

Wer nur kurz für maximal 2 Stunden parken will, findet recht einfach einen Parkplatz auf dem „Lot 1 Short-Time Parking“ Parkautomaten für Kurzparker. 

Preis max. $ 2.00 ! Einfahrt zum Parkplatz über die Straße „Seaside Terrace“. Weg zum Pier und Strand ca. 50 Meter