Table of Contents

A day on the RMS Queen Mary in Long Beach

Have you ever been on a cruise ship? If not, Long Beach has one to see! But even if you are often on cruises, have a look at the RMS Queen Mary, which is anchored in Long Beach.

Die RMS Queen Mary – Ein tolles (Museums-) Schiff!

Heute gehen wir auf Kreuzfahrt auf einem echt luxuriösen Schiff. Das Royal Mail Ship (RMS) Queen Mary war eines der modernsten und luxoriösen seiner Zeit und liegt jetzt nach seiner Ausmusterung in Long Beach vor Anker.

Die Stadt Long Beach hatte damals 1,23 Millionen britische Pfund bezahlt um das Schiff zu bekommen. Was sie daraus gemacht haben ist aber auf jeden Fall jeden Cent wert gewesen.

Gehen wir doch einfach mal an Board und zeigen Dir das Schiff!

Willkommen an Board

Wir nutzten den Go Los Angeles Pass* um uns im November 2016 einmal andere Dinge anzusehen. Da wir es bisher auch noch nicht nach Long Beach geschafft hatten, ging es diesmal an das untere Ende der Küste von Los Angeles.

Bei  über 30 Grad im Schatten, hatten wir uns an einem traumhaften Tag also nach Long Beach aufgemacht um die Queen Mary zu besichtigen. 

Am Counter angekommen zeigten wir unsere Handys (mit dem Pass) vor und buchten gleich noch die erste Schiffstour mit, die sogar kostenlos war! So ging es gleich nach oben an Board.

Man betritt das Schiff direkt bei den Shops, in den es wirklich alles zu kaufen gibt, denn wie wir erst bei der Tour erfahren haben, wird das Schiff noch immer als Hotel genutzt.

Die kostenfreie Tour durchs Schiff

Bei der kostenfreien Tour durch das Schiff, erfährst Du eine Menge über die Queen Mary, ein Schiff, wie soll es auch anders sein unter britischer Flagge.

Das Kreuzfahrtschiff hat einiges an interessanten Geschichten zu erzählen. Es gibt sogar eine eigene “Ghost Tour”, wenn Du es also etwas gruseliger haben willst… 😉

Aber zurück zur Tour an sich. Die Tour führt durch verschiedene Etagen des Schiffs und bietet sogar Einblick in eines der vielen Hotelzimmer mit Ausblick auf die Skyline von Long Beach.

Ein Foto in der Galerie zeigt ein Bild des Schiffs, das nicht(!) gemalt ist. Es besteht aus verschieden eingefärbten, verleimten Hölzern. Ein echtes Meisterstück!

Auch in Foto aus der Galerie zeigt das Theater der Queen Mary, in welchem die all abendlichen Shows gezeigt wurden. Auch Bälle und größere Veranstaltungen wurden hier bereits durchgeführt.

Keine Frage, dass man diesen Bereich natürlich auch mieten kann 🙂

Das Foto aus dem Bullauge zeigt den wirklich traumhaften Ausblick aus den Kabinen auf die Skyline und den Strand von Long Beach. 🤩

Mit der Audio Tour in jeden kleinen Winkel

Wir empfehlen Dir einen ganzen Tag einzuplanen. Eigentlich wollten wir noch in das Long Beach Aquarium, aber die Zeit reichte absolut nicht aus.

Das Schiff ist wirklich immens groß, daher ist die Audio-Tour hier auf jeden Fall Pflichtprogramm! 

Also ging es zum Audio Tour Schalter, hier erhält man gegen 10 Dollar Pfand dann seinen Audio Guide in der gewünschten Sprache und kann seine Tour durch das Schiff fortsetzen.

Dank des Audio Guide kommst Du wirklich in alle Ecken und Enden der ab 1931 gebauten RMS Queen Mary. Du siehst die Brücke, Mannschaftsquartiere, die verschiedenen Außen-Decks, den Funkraum, die Kranken- und Isolier-Station sowie dem Board eigenen Gefängnis.

Dabei erfährst Du vieles über das Schiff, seine prominenten Gäste und Fahrten zwischen dem 27. Mai 1936 und dem 16. September 1967. Seine Hauptroute in Friedenszeiten war Southampton –> Cherbourg –> New York. 

Auch die Geschichten über die 3 Geister des Schiffs. Einem jungen Seemann, der im Maschinenraum ums Leben kam, einem Mädchen, das im Pool ertrank und noch heute nach seiner Mutter ruft und der “White Lady”, die gerne Möbel verrückt.

Hotel "The Queen Mary" - Übernachten auf dem Schiff

In einer Zeit in der die Luxus-Liner immer größer werden und bereits schwimmende Städte sind, möchte man die Zeit zurück drehen. Das funktioniert sogar auf der Queen Mary in Long Beach.

Der Luxus-Liner fährt zwar keine anderen Häfen mehr an, wird aber tatsächlich noch immer als Hotel genutzt. So kann man die RMS Queen Mary nicht nur besichtigen, sondern auch wie in längst vergangenen Tage übernachten und speisen.

Die Außenkabinen des Schiffes wurden zu insgesamt 365 Hotelzimmern umgebaut. Genutzt wird das Schiff somit also als Museum, Hotel und Tagungszentrum – Ein echter Mehrwert für die Region Los Angeles!